1.CSIT Single Championships in Rovinj beendet

Sehr hohes sportliches Niveau, viele glückliche Gesichter, Fair Play, professionelle Organisation und Schiedsrichter, vorbereitete Trainings, Aktivitäten des internationalen Verbandes, Frauenpower, Party, Meer und neue Freundschaften. Das waren die ersten ICSBF Catch’n Serve Weltmeisterschaften in Kroatien.

Auch drei Spielerinnen aus Österreich waren dabei. Cornelia Schneider und Simone Cebulla von der Ballschule Baden im United Mixed Team2 und Christina Thomas vom SV Tirol-Absam im United Mixed Team1. Gemeinsam mit Spielerinnen aus den USA, Finnland, Deutschland, Bosnien, Ukraine, Lettland und Zypern kämpften sie drei Tage lang gegen Teams aus Kroatien, Slowenien, Bulgarien, Italien, Zypern und Lettland. Am Ende belegte United Mix2 den 5.Platz und United Mixed1 Platz 8.

 „Es war für uns alle drei eine tolle Erfahrung, gemeinsam mit Frauen aus anderen Ländern und mit ganz unterschiedlicher Spielerfahrung in einem Team zu spielen. Vielen Dank an dieser Stelle an Anne Danenberg, die uns dies ermöglicht hat!“, so Christina Thomas.

Im Rahmen des EU – Erasmus+ Mobiltity Projektes fanden auch mehrere Trainings für die Teilnehmerinnen statt. Die Trainerinnen Tatjana Gerber (D) und Christina Gschweidl (AUT) unterstützten vor allem die nicht so erfahrenen Teams.

Die Veranstaltung wurde am Donnerstagnachmittag offiziell eröffnet. Unter den Gästen waren der stellvertretende Bürgermeister von Rovinj, David Modrsuan, die gastgebende HLA-Präsidentin Petra Maras, HLA-Generalsekretär Dario Jagic sowie Milan Cupic und
ICSBF-Präsidentin Elisabeth Speiser-Havel. Die CSIT war durch Sportdirektor Georges Michel, Generalsekretär Wolfgang Burghardt und Valeria Gherardini vertreten. Im Rahmen des Turniers fand auch eine ExCom-Sitzung des Internationalen Catch'n Serve Ball Verbandes, geleitet von ICSBF Präsidentin Elisabeth Speiser-Havel, statt.

Bereits die erste Auflage des Turniers war mit insgesamt 100 Teilnehmerinnen gut besucht. Es wurden wunderbare Bedingungen geschaffen, mit gute Sportanlagen und einer schönen Unterkunft für die Delegationen. Vielen Dank an die HLA und das gesamte Organisationsteam unter der Leitung von Dario Jagic. Rovinj ist eine wunderschöne Stadt, perfekt für ein Turnier dieser Größe und nicht ohne Grund einer der touristischen Hotspots in Kroatien.

Nach vielen spannenden Matches auf Basis eines gut durchdachten Spielmodus der technischen Kommission unter Leitung von Monica Zibellini und Anne Danenberg wurden die Finalspiele am Samstag ausgetragen.

Sehr knapp und mit unglaublichen und  Spielbällen war das Spiel um den dritten Platz indem sich schlussendlich die Zypriotinnen von Omonia -Omidias gegen Italien -  Aics Lecce durchsetzten.

Den Sieg gegen Lettland - LTA holte sich wohlverdient das Pianeta Volley Aprilia Team aus Italien, Congrats!

Selbstverständlich wurden auch die Fair Play Awards verliehen. Den für das gesamte Team mit den meisten grünen Karten erhielten die Spielerinnen des Heimteams Kroatien. Und auch den Einzel-Award bekam eine kroatische Spielerin die kurzerhand für CSIT- und ICSBF Vizepräsidentin Anu Rajajärvi einsprang, die vor dem Finaltag zurück nach Finnland reisen musste.

Besonderes Highlight waren die Schiedsrichter vom heimischen Volleyballverein MOK Rovinj. So viel Professionalität und Korrektheit geballt mit Freundlichkeit, Danke!

Zurück zum United Mixed Team – das ist nämlich eine ganz besondere Sache. United Mixed ist für Frauen aus der ganzen Welt gedacht, die (noch) keine eigenen Teams haben. Alle können mitspielen, auch wenn die Erfahrung fehlt. Das Konzept kommt von ICSBF Botschafterin Anne Danenberg, die schon länger auf diese Art besondere Menschen zusammenbringt.

Naja und dann waren auch noch die Partys über die hier nicht genau berichtet wird 😉. Aber so viel sei verraten. Dario Jagic, tagsüber als Organisator der Sportaktivitäten voll im Einsatz, ist auch leidenschaftlicher MC, der die Mädels beim Karaoke auch noch zu Höchstleistungen brachte……….

Quelle: https://www.csit.sport/currently/news

Fotos: Catch’n Serve Ball Austria

1.CSIT Single Championships in Rovinj beendet

zurück